Start ] Handkraftküche ] Wohin? ] gastgarten.htm ] [ gastrosophisches.htm ] Tage-Wochenbuch ] eiscreme.htm ] Guides ]

 

hhh  Fett + Echt Fett.

Wirtesterben

~~~~~~++++++++++

"Zungenlumpen"

Wie die Zeiten sich ändern.. Um 1500 war die Kalbszunge eine namhafte Delikatesse. Geselchte, mit Wacholder, Zimtrinde und Kümmel eingebeizte Salzburger Kalbszungen waren ein beliebtes Tauschmittel gegen Salzheringe. Die Zunge als Rarität, das Herz ebenfalls. Das Herz war aber mehr Medizin, als Nahrungsmittel - Handelsgut. Aber wer eins verspeisen konnte, schätzte sich als Feinschmecker.

Das Wort "Zungenlump", stammt aus jener Zeit uns hat seinen Sinn nicht verloren, jetzt gibt es so viele Delikatessen, dass man diesen Begriff vielleicht auf  alle Feinschmecker verteilen kann...

 

Die Zunge ist ein wichtiges Körperteil. Schon im Altertum galten Zungen als Delikatesse. Von Vögeln, je seltener desto mehr. Die Zunge von Pfau und Strauß von Hahn und Taube in einem Ragout aus goldenen Geschirren.. Kaiser, Herzöge, Kardinäle und Päpste, sie alle protzten an den Tafeln mit diesen extravaganten Ragouts.

Jetzt kommt dem Bürger das Grausen, wenn er "Zunge" hört. "Ich esse doch nicht was ein anderer im Mund gehabt hat.." lautet oft die dumme Erklärung.. So verbleibt die Zunge als kulinarisches Mauerblümchen, vorbehalten den wenigen Glücklichen die es noch gibt, solche die dieses Essen schätzen.

Aber wie funktioniert die Zunge?

Sie ist ein vielseitiges Organ. Extrem beweglich, sie ist das Sinnesorgan für das Schmecken, und der empfindlichste Ort für die Tastempfindungen. Daneben hat die Zunge viele Zellen der Körperabwehr, und spiel auch beim Menschen in der Körpersprache ein wichtige Rolle. "Jemanden die Zunge zeigen.. Sich etwas auf der Zunge zergehen lassen, sich die Zunge verbrennen, mit Engelszungen reden.." und Vieles mehr. Einmalig sind die dreidimensionalen Muskelfasern,  dadurch werden mit der Zunge sehr viele ungewöhnliche Bewegungen möglich.

Bei Rindern, ist die Zunge vielleicht am leichtesten, als wichtiges Organ zu verstehen. Ihre Nahrung, das Gras wird mittels der Zunge ausgerissen. Die Rinderzunge hat eine direkte Verbindung ins Gehirn und ist voller Sensoren für alle möglichen Stoffe die auf dem Boden sind und dem Rind eventuell schaden können. Daher finden sich in der Rindszunge viele Spurenelemente und seltene Fettverbindungen, die als Nahrung unbedingt beachtenswert wären.

Genuss mit Köpfchen:

Die Schokolade essen wir ja auch nicht mit ihrer Verpackung. Hier sieht man die gekochte Kalbszunge abgebildet wie sich die Schleimhaut leicht löst und die abgezogene Zunge dann weiter verwendet werden kann.

Einfachere Küche ist kaum  möglich. Die Zunge mit Gewürzen gut kochen und unter kaltem Wasser dann sofort die Haut abziehen. Jetzt kann man die Zunge in Scheiben schneiden und anrichten. Vorausgesetzt man hat zuvor auch eine Soße gekocht, oder man verspeist sie nur mit Senf und Kren..

Kalte Zunge als Salt mit guten anderen Zutaten vermengt ist eine wahre Delikatesse für neue Zungenlumpen...

 

 

Start ] Handkraftküche ] Wohin? ] gastgarten.htm ] [ gastrosophisches.htm ] Tage-Wochenbuch ] eiscreme.htm ] Guides ]